Caroline Ebertshäuser / Margaretha Stocker | Brot. Symbol für Natur, Leben und Kultur,

 

Caroline Ebertshäuser / Margaretha Stocker

Brot. Symbol für Natur, Leben und Kultur,

Hardcover, 207 S., zahlreiche Abb.,

München 2004

 

Von lat. pistrina = Bäckerei leitet sich der Name der “Hofpfisterei” ab, einer in München ansässigen Filialbäckerei, die seit rund 700 Jahren besteht und sich inzwischen auf Backwaren aus ökologischem Anbau spezialisiert hat. Das “Pfisterbrot” hat in Süddeutschland einen guten Klang, es lag daher nahe, dem Brot als Symbol für Natur, Leben und Kultur auch ein Buch zu widmen. Es ist ein außerordentlich schönes Buch geworden, das sich in mehreren Kapiteln den verschiedenen Aspekten rund um das Brot, die Geschichte der Hofpfisterei, dem Ackerbau im Wandel der Jahrhunderte, aber auch der Paradoxie des Fortschritts und gegenwärtigen Fragen zur Landwirtschaft, Nachhaltigkeit, Agrarkultur und Ethik widmet. In die Geschichte der Brotkultur wie auch der Pfisterei sind immer wieder Abschnitte zu finden, die sich der religiösen Bedeutung des Brotes in den verschiedenen Zeiten zuwenden. Die klösterliche Brotkultur kommt ebenso zur Sprache wie der Umgang mit Brot an Festtagen oder auch die mit dem Brot verbundenen Heiligenverehrung.

Das Buch besticht nicht zuletzt durch die reichen Bebilderung, die auch viele (auch religiöse) Motive zeigt, die man sonst eher selten zu sehen bekommt. Zahlreiche Literaturverweise runden das Buch ab, das auf diese Weise nicht nur zum darin Blättern, sondern zur weiteren Beschäftigung mit dem Thema anregt.

Das Buch ist erhältlich in den Filialen der Hofpfisterei oder über Internet: www.hofpfisterei.de

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar