Deutsches Nationalkomitee des Lutherischen Weltbundes (Hg.) | Unser tägliches Brot. Rezepte, Gebete und Geschichten zum Recht auf Nahrung,

 

Deutsches Nationalkomitee des Lutherischen Weltbundes (Hg.)
Unser tägliches Brot.
Rezepte, Gebete und Geschichten zum Recht auf Nahrung,

Verlag Kreuz-GmbH, Freiburg 2009,
Hardcover, 157 S., zahlreiche 4-farbige Abb., 19,95 Euro
ISBN 978-3-7831-3391-2

Das Wesen des Christentums, so hat es der Bibeltheologe Franz Mußner auf die Formel gebracht, ist „miteinander essen“. Das ist in heutiger Zeit längst nicht mehr auf die Mahlgemeinschaft am Tisch beschränkt. Wie können die einen essen, während die anderen hungern? Dieses Ungleichgewicht einer Gemeinschaft, die Paulus schon den Korinthern vorwarf, muss heute auch mit Blick auf die weltweite Gemeinschaft gesehen werden. Das vorliegende Buch gibt Einblicke in die Art und Weise, wie Menschen in vielen ärmeren Ländern der Welt kochen und essen. Und es macht mit dem Blick auch auf andere Glaubensgemeinschaften die jeweils rituellen und religiös motivierten Kontexte des Essens deutlich. Geordnet ist das mit zahlreichen Bildern und Rezepten ausgestattete Buch nach Zeiten: Das Kapitel „Jahreszeiten“ stellt Geschichten und Gerichte aus verschiedensten Ländern der Dritten Welt für die Zeit der Aussaat, des Wachstums und der Ernte vor, aber auch Hungerzeiten. In vielen Religionen lassen. „Glaubenszeiten“ stellen uns Speisen aus dem Zusammenhang der Feiern, Feste und Fastenzeiten verschiedener Religionen vor; „Lebenzeiten“ präsentieren die Speisen anlässlich verschiedener Knotenpunkte und Übergangsriten von der Geburt bis zum Tod und bei Familienfeiern. Schließlich folgt im letzten Kapitel eine Zusammenstellung von Speisen, die die Menschen normalerweise zu den „Tageszeiten“ zu sich nehmen. Darüber hinaus erfährt der Leser allerhand über Projekte, mit denen sich der Lutherische Weltbund in verschiedenen Ländern an der Versorgung durch Güter des täglichen Lebens beteiligt und das Leben vor Ort erleichtert, über einzelne Länder und ihre Ernährungs(un)sicherheit, aber auch über landestypische Speisen. Ein sehr aufschlussreiches Buch.

 

 

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar