Josef Imbach | Geheimnisse der kirchlichen Küchengeschichte.

Josef Imbach
Geheimnisse der kirchlichen Küchengeschichte.
Pikante Episoden und köstliche Rezepte,

Hardcover, 208 S., Euro 9,95
Patmos-Verlag, Düsseldorf 2008
ISBN 978-3-491-96227-9

In diesem 2002 erstmals erschienenen, nun erneut aufgelegten Buch kombiniert der Schweizer Theologieprofessor erneut Geschichten und Gerichte, genauer gesagt, Rezepte, zu einer kulinarischen Anekdoten-Mousse aus dem kirchlichen Milieu. Imbach versteht es, gut zu erzählen, er reiht seine historischen Zusammenhänge und brauchtümlichen Hinweise flüssig aneinander, passt seine Rezepte geschickt in die Erzählungen ein; zahlreiche sorgfältig und gut ausgewählte Abbildungen runden das Buch ab. Imbach hat seinen Stil darin gefunden, als Insider (er lebte und arbeitete lange Zeit in Rom) quasi augenwzinkernd die kirchlichen Hintergründe des Essens und Trinkens aufzuzeigen. In seiner Kenntnis ist er meisterhaft, doch der bemüht saloppe Stil („Pikante Episoden“) hinterlässt einen faden Beigeschmack. Ein geistlicher Gewinn, den diese Beziehung ja auch haben kann, lässt sich daraus kaum gewinnen.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.