40 Jahre „Liturgie konkret“ – konkrete Liturgiekultur

Vierzig Jahre „Liturgie konkret“: Für den Verlag Friedrich Pustet ein Anlass für eine kleine Feier, zu der im Juni die Autoren, Autorinnen, Redaktion und Mitarbeiter des Verlages in Regensburg zusammenkamen. Verleger Fritz Pustet ging in einer kurzen Ansprache auf die Geschichte der Gottesdiensthilfe ein, die Ende 1977 vorgestellt wurde und seit Januar des darauffolgenden Jahres monatlich erscheint – zunächst nur als Heft, seit 1998 auch in einer stark erweiterten digitalen Version. Vor sechs Jahren wurde das Angebot um eine digitale Ausgabe für Wortgottesfeiern erweitert, die sich ebenfalls einer wachsenden Nachfrage erfreut. Flankiert werden diese monatlichen Gottesdiensthilfen von der Buchreihe „Konkrete Liturgie“, in der seit vielen Jahren Hilfen für verschiedene Feieranlässe angeboten werden. Fritz Pustet dankte den Autorinnen und Autoren, unter denen sich auch die – auf die Zeit der Mitarbeit bezogen – jüngste (seit 2018) und der älteste (seit 1989) befanden. Ihr Engagement und die Farbigkeit der verschiedenen Beiträge tragen wesentlich dazu bei, dass Liturgie konkret außer in Deutschland, Österreich und der Schweiz in weiteren 33 Ländern mit deutschsprachigen Gemeinden bezogen wird.

„Liturgie konkret“ und die Reihe „Konkrete Liturgie“ wird seit über 20 Jahren im Medienbüro Monika Fuchs in Hildesheim erstellt und seit über 30 Jahren von Prof. Dr. Guido Fuchs redaktionell begleitet.
40 – 30 – 20: zusammen inzwischen über 90 Jahre Arbeit für die Liturgiekultur!

http://www.liturgie-konkret.de

 

Das könnte dich auch interessieren...