Wenn der Tag aufhört, fängt das Erzählen an

Studien zu den Ernährungsgewohnheiten zeigen, dass auch in Deutschland immer häufiger das Abendessen die gemeinsame Hauptmahlzeit des Tages ist. Das ist wohl weniger mediterranem Vorbild geschuldet als vielmehr der Tatsache, dass ein gemeinsames Frühstück und Mittagessen oftmals den Lebens- und Arbeitsumständen zum Opfer fallen. Gerade für Familien bleibt der Abend die verbliebene gemeinsame Zeit.

Das Unternehmen Popp-Feinkost will das klassische deutsche „Abendbrot“ wiederbeleben (häufig hat man ja in Betrieb und auch Schule bereits mittags warm gegessen) und bringt dies mit einem interessanten Aspekt in Zusammenhang: Tischgemeinschaft ist Erzählgemeinschaft.

„Wenn der Tag aufhört, fängt das Erzählen an“, lautet ein neuer claim des Unternehmens, auf dessen Website das Thema „Abendbrot“ vielfältig dargestellt wird.

„Wenn der Tag aufhört, fängt das Erzählen an“:  Ein lobenswerter Impuls, auch wenn er vorrangig der Produktwerbung des Unternehmens dient. Aber er greift einen wichtigen Aspekt auf: Die Tischgemeinschaft ist wichtig, und die äußert sich in konkreten Formen. Das gemeinsame Gespräch ist mit der wichtigste Ausdruck. Auch wenn man den Kindern früher immer wieder mitgegeben hat: „Beim Essen spricht man nicht“, so sollte man sich doch gerade beim Essen miteinander unterhalten. Die gemeinsamen Zeiten in den Familien sind seltener geworden, um so wichtiger erscheint es, dass die Zeit bei Tisch zu einem Zeitraum wird, in dem man sich austauscht und voneinander erfährt.

Tischgemeinschaft ist auch eine Erzählgemeinschaft; das entspricht auch ganz alter christlicher Tradition: „Jesus von Nazaret war nach biblischer Überlieferung dort zu finden, wo die Menschen aßen und feierten. Er kommunizierte mit ihnen durch Ja und Nein hindurch, befragt und selbst fragend. Ist nicht auch heute die gemeinsame Mahlzeit der Ort, an dem wo Gespräch geübt, Antwort miteinander gesucht und gegeben werden kann!?“ (D. Trautwein)

Die Zubereitung des Essens erfordert heute weitaus wenige Zeit als früher. Warum sie nicht stärker miteinander verbringen – auch schon bei der Vorbereitung des Abendessens? Auch da kann einander erzählen.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.